abnehmen mit ziel

Wir Menschen sind Lebewesen der Gewohnheiten und Routinen. Es ist kein Geheimnis, dass Sie immer wieder zu denselben Mustern zurückkehren, wenn Sie sich nicht ganz Wohlfühlen oder Ihr neues Verhalten das Gefühl von Unbehagen hervorruft. Wir sind auch von Natur aus faul und dementsprechend suchen wir immer den einfachsten Weg, unsere (zu) großen Ziele zu erreichen. Wenn das nicht der Fall wäre, könnten verschiedene "Wellnessberater" und selbst ausgebildete und selbstgenannte Experten, die ohne wesentliche Grundlage zu weit in die Behandlung und die Medizin gehen, nicht leben! Auf der Suche nach wunderbaren Tricks, Pillen und Wegen, zahlen Sie den Unterhalt deren sehr gut. Dabei verkaufen die Ihnen alle möglichen unnötige Zasatzprodukte und Ergänzungen, die ihren Ursprung sehr ähnlich dem Ursprung des Weihnachtsmann haben, in Millisekunden um die Welt gereist, lasst sich mit einem großen Sack beladen mit Spielzeug dem Kamin herunter und hinterlässt Geschenke unter eurem Weihnachtsbaum, Trinkt Milch und ißt Kekse.

Hier, in einigen Punkten, habe ich die Gründe zusammengefasst, warum Sie nicht abnehmen:

1. Ihre Ziehle haben kein Gewicht
Als Sie beschlossen, Gewicht zu verlieren, war der Grund völlig unwichtig. Versuchen Sie Ihre 15 Jahre alte Hosen wieder an zu ziehen, ehrlich gesagt gehört das nicht zu dem wichtigsten Dingen in Ihrem Leben. Wenn Sie keine Ahnung haben, was Sie mit Ihrem Ziel erreichen wollen, wie Wollen Sie dann etwas für dieses Ziel tun? Überlegen Sie wieviel Sie für etwas tun wollen das Ihnen wenig oder garnichts bedeutet ...

2. Sie wollen abnehmen, wollen aber auf nichts verzichten und weiter machen wie bisher
Nur wenn Sie das laut lesen, scheint es schon ziemlich unlogisch zu sein, aber genau das tuen Sie! Mit der Behauptung, dass Sie ohnehin nicht viel essen und im Grunde ist Ihre Ernährung bereits sehr gut eingerichtet, dabei sagen Sie, dass Sie nicht wissen, warum nichts weiter geht, verbergen Sie sich selber die Tatsachen.
Ehrlich gesagt ... Sie sind wahrscheinlich nicht so besonder und einzigartig auf dieser Welt, das Sie am Gewicht zunehmen mit einem Menü von 600-800kcal am Tag. Oder?! Wahrscheinlich müssen Sie etwas ändern.

3. Sie sind nicht bereit für Veränderungen
Alle wissen, dass sich die Dinge ändern müssen, aber keiner will derjenige sein, der mit den Veränderungen anfängt. In Ihren derzeitigen Gewohnheiten fühlen Sie sich so sicher, dass das neue Abenteuer zu unbequem und zu unbekannt ist, um wirklich den nächsten Schritt zu machen. Sie bleiben also bei dem, was Sie gerade tun.

4. Sie gehen Diäten an, die Sie nicht durchhalten, Sie essen wenn keiner zusieht
Die Augen zu zumachen hilft nicht. Eine Diät, die Sie nicht halten können, ist ein kompletter Unsinn. Sobald Sie außerhalb dieser Rahmen sind, werden Sie wahrscheinlich mehr essen und Sie werden wieder nicht abnehmen. Ein Energieeintrag, der größer ist als Ihr täglicher Energieverbrauch, bedeutet, dass Sie zunehmen, anstatt Gewicht zu verlieren, unabhängig von der Ernährung, die Sie eingenommen haben. Bei der Gewichtsabnahme ist einer der wichtigsten Faktoren definitiv ein Energiedefizit.

5. Sie wählen keine Trainingsmethode oder keine Trainingsmethode nach Ihrem Wunsch
Ich merke immer noch, dass die Mehrheit die körperliche Aktivität in einer etwas seltsamen Art und Weise angeht, ohne einen richtigen Plan und Sinn. Ich mag Laufen, Fitness, Schwimmen ... zur Hölle, ja sogar Tanzen. Dies bedeutet nicht, dass Sie nur eine Sache tun sollten und alles, was Sie mögen aufgeben sollten. Sie müssen wissen, was wirklich wichting/notwendig ist um Ihr Ziel zu erreichen, und was Sie tun nur weil Sie es möchten oder es Ihnen einfach nur Spaß macht. Natürlich können Sie beides zu einer Waffe kombinieren im Kampf gegen übermäßige Kilos. Krafttraining ist zweifellos einer der wichtigsten für Ihre Gesundheit und die funktionelle Funktionsweise Ihres Körpers.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen in ONEBODY zur Seite und beraten Sie bei allen notwendigen Prozessen, damit Sie Ihr Ziel effektiv erreichen und erfolgreich aufrechterhalten können. Wir möchten, dass Sie wissen, was Sie tun, warum Sie es tun und dass dies auf lange Sicht für Sie akzeptabel ist. Aber wenn Sie bereits alle Richtlinien für einen gesunden Lebensstil ablehnen, wie wollen Sie dan Ihre Ziele erreichen?

healthy eating 2

Wie viele Menschen kennen Sie - vielleicht sind Sie selbst unter ihnen - die sagen: "Ich esse auf die gleiche Art wie vor Jahren, aber ich nehme trotzdem zu!"?
Ist das wahr?

JA!

Es stimmt, dass im Laufe der Jahre unsere Essgewohnheiten nicht ändern können: daher essen wir gleich oder ähnlich, die gleiche Menge, wir Übertreiben nicht bei den Hauptspeisen, bei Nachspeisen oder Süßem ... aber wir immer noch an Gewicht zunehmen. Warum? Im Laufe der Jahre, vor allem nach dem 30. Lebensjahr, beginnt unsere Muskelmasse zu sinken. Wenn wir nicht aktiv sind, ist dieser Prozess schneller, als wenn wir mit einer Sportart zu tun haben. In enger Verbindung damit unser Stoffwechsel, der sich langsam verlangsamt.


Und die Lösung?

Training im Fitnesstudio, genauer gesagt Krafttraining.
Krafttraining wirkt sich positiv auf unser Stoffwechselsystem aus. Damit erhöhen wir die Muskelmasse. Und die Muskeln verbrauchen mehr Energie, also ist der Verbrauch unseres Körpers größer. Zum Vergleich Kilogramm „untrainierter“ Skelettmuskel in unserem Körper verbraucht etwa 12 Kalorien pro Tag, während Kilogramm „trainierter“ Muskel cca. 50% mehr verbraucht, etwa 18 Kalorien pro Tag! Dies bedeutet auch einen um 50% höheren Grundumsatz.

Krafttraining steigert einerseits den Energieverbrauch während dem Training und auch später in der Ruhephase (wenn Muskelerholung stattfindet). Die positive Wirkung vom Krafttraining, die den Stoffwechsel beeinflusst, ist in der ersten Stunde am größtem. Die positiven Auswirkungen im Hinblick auf den erhöhten Kalorienverbrauch, können sogar bis zu 3 Tage nach dem Training dauern.

Möchten Sie mehr wissen, vor allem welche Art von Training für Sie richtig ist? Nehmen Sie kontakt mit uns auf 0676 5537285 oder kommen Sie auf einen Kaffee vorbei, wir erklären Ihnen gerne mehr.

hausbrandt

Zuerst Kaffee am Morgen und dann schaltet sich das Gehirn erst ein? Oft merken wir, dass sich Menschen darauf vorbereiten uns zu besuchen. Bevor sie zu uns kommen, versuchen sie auf eine andere Art und Weise zu essen und schließen körperliche Aktivität ein. Kommt Ihnen das bekannt vor?
Ich möchte Ihnen einige wichtige Dinge über unsere Arbeit erzählen. Wenn Sie zu uns kommen, akzeptieren wir Sie als individuellen Entscheidungsträger (manchmal für Sie gut, manchmal schlecht) der mit den Konsequenzen der Entscheidung vertraut/bewußt ist oder nicht. Deshalb haben wir keine Vorurteile gegenüber Ihnen. Wir alle haben in unserem Leben einige Entscheidungen getroffen. Wir wollen Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen, was auch immer Ihr Ziel ist, brauchen wir eine realistische Lage, ihren derzeitigen Stand. Wenn Sie, 3 Wochen vor unserem ersten Treffen mit uns, Ihr Leben auf den Kopf stellen, damit Sie sich nicht schämen brauchen oder wollen, haben Sie unsere Arbeit schwieriger bzw. härter gemacht.

Wir belasten uns nicht mit dem, was und wieviel Sie bisher gegessen haben und warum. Wir sind nur daran interessiert zu wissen, was Sie besser machen oder auf andere Weise erreichen können, was Sie sich selbst als Ziel gesetzt haben. Sie sind zu uns gekommen, weil Sie lange Zeit nicht körperlich aktiv waren und Sie brauchen Unterstützung mehr als alles andere, wahrscheinlich Ratschläge für die richtige Wahl der Aktivität. Wäre es nicht besser, auf diesen Ratschlag zu warten und dann richtig anzufangen?

Dies sind einige Gedanken beim Lesen alter Notizen von Kundenterminen. Ich möchte, dass Sie wissen, was Sie erwartet, wenn Sie zu uns kommen. Sie können einen persönlichen Ansatz erwarten, jemanden, der Ihnen zuhört, ohne zu urteilen und jemanden der in Richtung Ihres Fortschritts denkt. Wir werden nichts ohne Sie tun und alles, was wir zusammen machen, hängt davon ab, ob es für Sie akzeptabel ist. Das Training wird so aufgebaut, dass Sie es schaffen und wir sehen keinen Zweck darin, dass Sie nach dem Training nichts mehr in ihrem Leben tun können (egal welche Art von Trend irgendwo anders erscheint). Ihre Arbeit, Ihre Fähigkeit zu arbeiten, normale Funktionalität während des Tages haben eine hohe Priorität und wir verstehen das. Wir verstehen auch, dass Sie sich von anderen unterscheiden und das jeder seine Grenzen anderswo hat.

Sie können sich beruhigen, sich auf Ihren Kaffee (oder etwas anderem) bei ONEBODY freuen und gute Informationen erwarten.

Ist das für Sie OK?

Frohe Feiertage! Es ist diese Zeit des Jahres für Familie, Spaß und Essen! Aber man kann ja mit dem guten auch übertreiben! Hier finden Sie ein paar Tipps, wie Sie Ihre Figur über die Feiertage halten können.

Überernährung (mehr essen als man braucht) ist oft das Ergebnis schlechter Gewohnheiten, die schnell geändert werden können.
Unten sind die 3 häufigsten Gewohnheiten, die zu Überernährung führen, und die drei Schritte, durch die diese Gewohnheiten beseitigt werden, und vermeiden daher Überessen.

christmas overating

Gewohnheiten:

  1. Wir essen so ganz normal, weil wir es gewohnt sind nicht zu hungern. Unsere Mütter sagten immer: "Solange du nicht alles vom Teller gessen hast, gehst nicht vom Tisch weg!" Wir essen alles was auf dem Teller ist, ohne zu halten und uns zu fragen, ob wir wirklich so hungrig sind. Manchmal schneidet man sich aus Gewohnheit auch zwei Stücke vom Brot, obwohl wir auch schon nach dem ersten Stück satt sind.
  2. Während wir essen, achten wir normalerweise nicht darauf, weil wir andere Dinge tun, wie z. B. Fernsehen oder einen Snack während der Fahrt genießen. Das führt dazu das sich die Kilos erhöhen, weil wir unsere Aufmerksamkeit auf andere Dinge richten, und nicht darauf ob wir schon tatsächlich satt sind.
  3. Die Schwierigkeiten können auch aus der Tiefe kommen. Manchmal essen wir ausschließlich wegen unserer Stimmung, wir können traurig oder glücklich sein - wir sind aber nicht hungrig. Essen solchen Momenten gibt uns "nur" ein gutes Gefühl.

Mit diesen drei Schritten können Sie übermäßiges Essen vermeiden:

  1. Seien Sie sich bewusst, was und wie viel Sie essen. Dies wird Ihnen helfen, das Sie sich wirklich drauf konzentrieren wenn Sie essen. Essen sollte nicht Ihr Trost sein. Tun Sie in der Zwischenzeit nichts anderes! Essen Sie nur, wenn Sie hungrig sind und am Tisch, nicht vor dem Fernseher.
  2. Achten Sie darauf, ausgewogene Speisen zu genießen. Nur so werden Sie Ihren Körper zufriedenstellen und gleichzeitig überschüssige Pfunde schneller verlieren.
  3. Es ist wichtig, auf Ihren Körper zu hören, denn er warnt Sie immer vor dem, was für Sie am besten ist und was nicht. Seien Sie vorsichtig, essen Sie langsam, nur so werden Sie fühlen ob Sie das Essen gesättigt hat.

 Bonus TIPP: Verzichten Sie nicht auf Ihr Training in der Weihnachtszeit!

25 Minuten Training für Frauen und Männer. Haben Sie nie die Zeit zum Trainieren? Melden Sie sich für ein 25 Minütiges Training mit EMS oder Power Plate bei uns an. Diese Trainings sind speziell dafür entwickelt um Körperfett und Celullite zu reduzieren, dabei formen Sie Ihren Körper an "kritischen" Stellen.

Melden Sie sich noch heute für ein kostenfreies Probetraining an:

Ich würde gerne anfangen

Ich warte nur auf die perfekte Zeit...

getting started fitness

Viele von uns warten mit Gesundheit, Ernährung und Fitness auf die "perfekte Zeit". Aber dieses Alles-oder-nichts-Denken - wie in "Wenn ich das nicht perfekt mache, dann ist es furchtbar!" - bringt uns selten "alles". Es bringt uns normalerweise "nichts".

Warten Sie auf die "perfekte Zeit", um besser zu essen, zu trainieren oder endlich in Form zu kommen? Verschieben Sie diese Traumreise oder ein neues Projekt oder die neue Fähigkeit, die Sie lernen möchten?

Wenn ja, klingen einige dieser Sätze vielleicht vertraut:

  • Wenn ich einen anderen Job bekomme.
  • Wenn ich weniger beschäftigt bin.
  • Wenn ich einen Trainingspartner finde.
  • Wenn ich die richtige Ausrüstung finde.
  • Wenn ich mich im Fitnessstudio weniger unwohl fühle.
  • Wenn ich 10 Kilo verliere.
  • Wenn ich die richtige Trainingsroutine bekomme.
  • Wenn mein Kühlschrank voll ist mit den richtigen Lebensmitteln.

Morgen. Nächste Woche. Niemals.

Menschen warten immer "auf die perfekte Zeit". Aber warum?

Für viele ist es eine große Ablenkung und Rechtfertigung. Es hilft uns, die reale und riskante Arbeit des Tuns zu vermeiden. Für andere sind Perfektionismus und Vermeidung eine starke Rüstung gegen potentielle Peinlichkeit, Kritik und Versagen.

Es gibt keine perfekte Zeit. Es wird sie nie geben.

Oh sicher, es könnte einen magischen Moment auf Ihrer Fitnessreise geben, wo das Universum zusammenkommt ... und Sie tragen Ihr Lieblings-T-Shirt ... plus Ihre extra-bequemen Turnschuhe ... und dieser Song, den Sie so lieben, kommt auf ... und Ihr Körper ist voll von überschwänglicher, brodelnder Energie ... und Ihr Lieblingsstück an Fitnessgeräten ist frei (in der Tat ist das Fitnessstudio heute leer, Hurra!) ... und Sie schlagen eine Reihe von zehn Wiederholungen aus, wie die Engel die Ihre Langhantel für Sie hochziehen.

Stop Waiting For The Perfect Time

Aber dieser magische Moment wird einer der unzähligen weniger magischen Momente sein, die Ihr wahres Leben ausmachen.

In der Tat, wenn wir über einen Moment sprechen, sagen wir, ungefähr zehn Sekunden lang, bedeutet das, dass Sie irgendwo zwischen 2.398.377.600 und 2.556.165.600 möglichen Momenten in Ihrem Leben haben. Was bedeutet, dass ein einzelner perfekter Moment, ja, ein sehr, sehr, sehr kleiner Teil des Ganzen ist.

Ja, feiern Sie diesen perfekten Moment, wenn er kommt. Aber warten Sie nicht auf Ihn.

 

Nehmen Sie sich Ihre Momente. Machen Sie Ihre Momente.

Nur damit Sie wissen, niemand wird Ihnen irgendwelche Momente geben. Sie müssen sich Momente nehmen. Jagen Sie sie. Verfolgen Sie sie. Lassen Sie sie geschehen. Es gibt jedoch einen perfekten Moment. Es gibt eigentlich immer einen perfekten Moment.

Dieser perfekte Moment ist jetzt. Hier. Heute. Das lebendige, atmende Zeitband, das Sie in dieser präzisen Sekunde haben.

Denn das ist alles, was Sie jemals haben werden: jetzt

Fangen Sie einfach an. Am Anfang.

Hier ist ein weiteres Geheimnis. Sie müssen nicht wirklich arbeiten, um zum nächsten Moment zu kommen. Alles, was Sie tun müssen, ist zu beginnen. Und dann werden die Momente geschehen, wie es die Momente tun. Starten bedeutet, eine Aktion einzuleiten. Beginnen bedeutet, sich für eine Wahl zu entscheiden. So wissen Sie, dass es ein echter Anfang ist. Solange sich etwas bewegt, ist das ein Anfang.

Durchsetzen. Wiederstandsfähigkeit.

Viele Leute, die gerade anfangen, nehmen an, dass sie, weil sie Widerstand fühlen, gescheitert sind. Weil sie die ausgedruckte Liste der Übungen auf dem Küchentisch vergessen, können sie nicht trainieren, sobald sie ins Fitnessstudio kommen. Denken Sie daran: Sie müssen nicht den Widerstand der gesamten Reise bekämpfen. Sie müssen nur durch den Widerstand der ersten Augenblicke durchdringen.

Holen Sie sich Unterstützung

Damit eine Rakete die Erde verlässt, muss sie extra schwer gegen die Schwerkraft feuern. Sie braucht einen Schub. Damit ein schwerer Zug in Bewegung kommt, braucht es vielleicht einen zusätzlichen Motor. Wir können beginnen und uns selbst bewegen. Aber es hilft sicher, wenn jemand uns drückt oder zieht.

Was macht man als nächstes:

Einige Tipps von ONEBODY

Wenn Sie immer noch "auf die perfekte Zeit warten", versuchen Sie es mit diesen Tipps, damit Sie nicht mehr stecken bleiben und beginnen Maßnahmen zu ergreifen.

1. Überarbeiten Sie Ihre Erwartungen. Erkennen Sie, dass es keine perfekte Zeit gibt und es wird sie niemals geben. Es gibt nur jetzt.

2. Finden Sie Zeit, auch wenn es unvollkommen ist. Niemand wird Ihnen diese Zeit geben. Sie müssen es sich nehmen. Geben Sie sich die Erlaubnis, sich selbst - und Ihre Fitness- und Gesundheitsziele - zu einer Priorität zu machen. Finden Sie die Zeit, die Sie in Ihrem Zeitplan benötigen. Haben Sie keine Zeit für ein einstündiges Training? Kein Problem. Wie viel Zeit haben Sie? 20 Minuten? 10 Minuten? Arbeiten Sie mit dem, was Sie haben. Erwarten Sie nicht, dass alles perfekt läuft. Stattdessen sollten Sie antizipieren und strategisch vorgehen. Fragen Sie sich:

  • Was wird wahrscheinlich dem in die Quere kommen, was ich erreichen möchte?
  • Was kann ich heute tun, um mir zu helfen, weiterzumachen, wenn ich diesen Hindernissen begegne?

Anstatt darauf zu warten, dass die Dinge langsamer werden, fangen Sie an, etwas zu machen, mitten im Durcheinander.

3. Beginnen Sie einfach. Wenn Sie sich festgefahren fühlen, tun Sie einfach etwas. Irgendetwas. Finden Sie das kleinstmögliche, was Sie in den nächsten fünf Minuten tun können, und tun Sie es. Jetzt haben Sie angefangen! Denken Sie daran: Aktion ist eine "Abstimmung" zugunsten eines anderen, gesünderen, fitteren Lebens. Wählen Sie früh, stimmen Sie oft ab.

4. Erwarten Sie Widerstand. Es ist normal. Drücken Sie es einfach durch. Widerstand bedeutet nicht, dass dies nicht funktioniert. Es bedeutet nur, dass Sie angefangen haben. Sie müssen nur diesen Moment durchstehen. Dieser Moment des Startens wird am schwersten sein. Zum Glück wird es nicht lange dauern.

5. Holen Sie sich Unterstützung. Lassen Sie das Konzept des einsamen Helden los. Bauen Sie stattdessen Ihre Support-Systeme auf. Ob es ein Freund oder Familienmitglied, ein Trainingskumpel oder ein Trainer ist, finden Sie jemanden, der Ihre Booster-Raketen in Gang setzen.

Wir unterstützen Sie gerne, rufen Sie uns an für einen kostenfreien Beratungstermin 0676 5537285

  • 1
  • 2

Freunde & Partner

  • summarum
  • bjuti
  • Panda Parken
  • uitz
  • woche
  • sparkasse
  • hufnagl
  • wiet
  • jupiii
  • marionnaud
  • kleine zeitung