Fünf Mythen über den Stoffwechsel

stoffwechsel

Oft wirkt Ihr Stoffwechsel gegen Sie, obwohl Sie vielleicht alles richtig machen. Es ist Zeit zu erfahren, wie Ihr Stoffwechsel tatsächlich funktioniert.
Überprüfen Sie 5 Mythen über den Stoffwechsel und nutzen Sie neues Wissen, um die Funktionsweise Ihres Stoffwechsels zu verbessern.

MYTHOS 1: STOFFWECHSEL IST NUR VON 9 BIS 17 UHR AKTIV
Ihr Stoffwechsel funktioniert die ganze Zeit, auch wenn Sie aufhören zu arbeiten. Wenn Sie nicht die ganze Zeit arbeiten würden, hätten Sie nicht die Energie, morgens aufzustehen oder, sagen wir, diesen Artikel spät am Abend zu lesen. Ebenso hängt Gewichtszunahme nicht davon ab, wann Sie essen, sondern was Sie essen. Wenn Sie also denken, dass Sie mit schlechten Mahlzeiten abnehmen können, auch wenn Sie spät abends nicht essen, liegen Sie falsch. Mit gesundem Essen und regelmäßigen Mahlzeiten halten Sie den Stoffwechsel am besten bei Laune. Nur so können Sie ruhig schlafen, während Ihr Stoffwechsel auch während Ihres Schlafes gut funktioniert.

MYTHOS 2: SIE KÖNNEN IHREN STOFFWECHSEL NICHT KONTROLLIEREN
Sicher kennen Sie jemanden, der alles essen kann, was er sieht, aber man sieht es nirgends. Vielleicht haben Sie auch davon geträumt, einen solchen Stoffwechsel zu haben. Wir haben gute Nachrichten. Vielleicht ist Ihr Stoffwechsel im Moment nicht so, aber Sie können anfangen, daran zu arbeiten. Steigern Sie Ihren Stoffwechsel, indem Sie Krafttraining ausüben, gut schlafen, ausreichend Proteinreiches essen zu sich nehmen und ausreichend Wasser trinken. Koffein kann Ihnen auch ein bisschen helfen. So wird der Kaffee im Alltag nicht schaden. Stellen Sie nur sicher, dass der Kaffee nicht mit Zucker angereichert ist.

MYTHOS 3: SCHLANKE MENSCHE HABEN BESSEREN STOFFWECHSEL
Es stimmt, dass ein guter Stoffwechsel Kalorien schneller verbraucht als ein schlechter Stoffwechsel. Dies sollte Sie jedoch nicht täuschen, dass schlanke Menschen einen guten Stoffwechsel haben. Es kann sein das es sich genau um das Gegenteil handelt. Wenn die schlanken Menschen einen sehr schnellen Stoffwechsel hätten, würden die zu schnell abnehmen. Es ist wahrscheinlicher, dass mehr schlanke Menschen einen schlechteren Stoffwechsel haben, da sie normalerweise keinen größeren Vorrat haben, den sie verbrennen könnten. Wie auch immer, ein großes Eis und eine neue Packung Süßes ist sicher keine gute Idee um den Stoffwechsel zu verbessern.

MYTHOS 4: DER STOFFWECHSEL VERSCHLECHTERT SICH MIT DEM ALTER
Darin steckt einwenig Wahrheit, aber sicherlich nicht so sehr, dass sich der Stoffwechsel so verlangsamt, um einen sichtbaren Unterschied zu machen. Einen viel großeren Unterschied macht der Abbau/Verlust der Muskelmasse, die sich bei vielen über die Jahre sichtbar macht. Aber diese Schuld können wir den Jahren nicht zuschreiben, sondern Ihrer Inaktivität. Es ist wichtig, aktiv zu bleiben. Regelmäßiges Training und gesunder Lifestyle. Wenn Sie „in Form“ sind werden Sie einen minimalen Verfall im Stoffwechsel aufgrund des Alters nicht bemerken, weil Ihre Muskeln dafür sorgen werden, dass er gut genug funktioniert.

MYTHOS 5: EINE BESTIMMTE ART VON NAHRUNG REGT DEN STOFFWECHSEL AN
Haben Sie gehört, dass manche Lebensmittel fettauflösend wirken oder der Stoffwechsel durch diese angeregt wird? Es mag komisch klingen, aber warum versuchen Sie es nicht? Sie haben nichts zu verlieren. Es sollte jedoch bedacht werden, dass die Wirkung solcher Nahrungsmittel natürlich nur von kurzer Dauer ist oder es nur kurze Zeit nach der Einnahme dauert. Zum Beispiel sind scharfe Peperoni dafür bekannt dass sie den Stoffwechsel anregen und der Grüne Tee soll dabei helfen, Fette aufzulösen. Vielleicht stimmt eine Sache oder die andere, vielleicht beide, aber wir raten Ihnen, bei dem richtigen Ernährungsplan „am Ball“ zu bleiben. Sie wissen ja …. nur die Beständigkeit ist der Weg zum Erfolg.

Wir helfen Ihnen gerne mit Ratschlägen und orientieren Sie auf dem richtigen Weg – in Sachen Ernährung und Bewegung.

Kommentar verfassen

Scroll to Top