Krafttraining für Frauen 50+

training_aeltere_frauen

Nicht nur ältere Frauen, in der Tat, jeder sollte regelmäßig Krafttraining machen, um die Möglichkeit der Osteoporose zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren. Training mit Gewichten hilft, die Knochendichte zu erhöhen. Und warum haben wir Frauen besonders hervorgehoben? Unter Osteoporose leiden mehr Frauen als Männer, weil die Zahl der Patienten mit Osteoporose in Östrreich wächst und weil Frauen immer noch Angst vor Krafttraining haben (entweder weil sie nicht muskulös aussehen wollen oder weil sie überzeugt sind, dass Frauen einfach „nicht Gewichte heben”).

Aber Vorsicht: Krafttraining (Wiederstandstraining) ermöglicht eine gleichzeitige Verbesserung der Knochen- und Muskelmasse und der Muskelleistung. Auch Lebensmittel die Sie nach dem Training essen sind sehr wichtig – mit der richtigen Ernährung ist es möglich die Bedürfnisse des Körpers nach Makronährstoffen (Proteine ​​und Kohlenhydrate) und auch nach bestimmten Vitaminen und Mineralien (vor allem Kalzium und Vitamin D) zu befriedigen, die einen positiven Einfluss auf die Gesundheit der Knochen haben.

Nach einer 24 Wochen langen Studie, die am Institut für Sportmedizin in Kopenhagen (Dänemark), durchgeführt worden ist, studierte man zwei Gruppen von Frauen nach der Menopause. Die beiden Gruppen wurden einem rigorosen Trainingsprogramm unterzogen: die ersten 12 Wochen Training Test 3x pro Woche, danach 2x pro Woche. Eine Gruppe von Frauen hat nach dem Training einen Shake getrunken, der 10g Protein enthielt, 31g Kohlenhydrate, 1g Fett, 5ug Vitamin D und 250 mg Calcium.

Die Ergebnisse von den beiden Studien haben gezeigt, dass nur eine Gruppe von Frauen, die nach dem Training einen Shake getrunken haben, den Anteil der fettfreien Körpermasse (Körpergewicht verringert durch Fettmasse) erhöht haben und eine deutliche Steigerung der Muskelleistung hatten. Beide Gruppen haben die Muskelmasse erhöht.

Besonders interessant ist das folgende Erkenntnis der Studie: In der Gruppe der Frauen, die nach dem Training einen Shake getrunken haben, gab es eine Zunahme der Knochendichte in der Lendenwirbelsäule (L2-L4) und der Halswirbelsäule. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass Bewegung und richtige Ernährung sehr wichtig sind um zu Muskelmasse, Muskelkapazität und die Knochendichte in der Lendenwirbelsäule und Halswirblesäule zu erhöhen.

Bei ONEBODY führen wir Ihren Jahren und Ihrer Fitness gerechte und massgeschneiderte Trainings durch, dabei beraten wir Sie zwecks regelmäßiger Bewegung und richtiger Ernährung.

Kommentar verfassen

Scroll to Top