PauseKnopf

hitzeschlag (1)

DER SOMMER IST DA! …. und damit die Möglichkeit eines Hitzschlags! Es ist klug zu wissen, wie man in diesem Fall handelt, da du dein egenes Leben oder das Leben von jemandem retten kannst!

Endlich hat sich das Wetter normalisiert und sich dem Kalender angepasst. Jeden Tag ist es wärmer, die Hitzebedingte Syndrome können jeden treffen. Die meisten wissen nicht, dass die Kombination von Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit zu leichten Muskelkrämpfen bis hin zu ernsteren Zuständen wie Hitzebelastungen und Hitzeanfällen führen kann, die mit dem Tod enden können. Daher ist es wichtig, sich im Sommer darum zu kümmern. Vor allem während des Trainings.

Thermische Überlastung tritt sehr schnell auf, besonders wenn Sie draußen bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit trainieren. Besonders diejenigen, die nicht in ihrer bester Form sind, übergewichtig sind, schwer atmen, schneller dehydrieren und sehr anfällig für Krankheiten und Zustände, die mit zu hohen Temperaturen verbunden sind.

Anzeichen und Symptome thermischer Überlastung:
• Schneller und plötzlicher Leistungsabfall
• Kopfschmerzen
• Schwindel
• Kurzatmigkeit
• Schwäche
• Starkes Schwitzen und kalte / klebrige Haut
• Schwache oder sehr starke Herzfrequenz
• Erbrechen
• Rötung oder blasses Gesicht
• Muskelkrämpfe

Wenn Sie vermuten, dass ein Hitzschlag aufgetreten ist (entweder bei Ihnen oder bei jemand anderem), müssen Sie SOFORT handeln, da es mit dem Tod enden kann.

Die folgenden Schritte sind notwendig:

1. Bewegen Sie sich möglichst weg von der Hitze in einen klimatisierten Raum. Wenn dies nicht möglich ist, begeben Sie sich an den kältesten Ort, an dem es kein direktes Sonnenlicht gibt.
2. Legen Sie sich auf den Boden – heben und stützen Sie Beine und Füße.
3. Entfernen Sie enge und schwere Kleidung.
4. Trinken Sie schluckweise Wasser, Sportgetränk oder ein anderes alkoholfreies und kofeinfreies Getränk.
5. Wenn möglich kühlen Sie sich mit nassen Handtüchern, nassen Schwämmen oder nassen Kleidungsstücken (wenn möglich mit einem Ventilator).
6. Wenn sich die Situation nicht innerhalb von 10-15 Minuten verbessert, rufen Sie 144 an.
7. Rufen Sie dringend den Krankenwagen – 144, wenn die Person, die von dem Hitzschlag betroffen ist, Folgendes erlebt:

– Verwirrung
– Schweres Atmen
– Körpertemperatur von 39 ° oder mehr
– Verlust des Bewusstseins

Anzeichen und Symptome eines Hitzschlags könnten folgende sein:
• Schwindel
• Orientierungsverlust
• Starke Kopfschmerzen
• Rote, heiße und trockene Haut
• Allgemeine Schwäche
• Erbrechen
• Muskelschwäche
• Muskelkrämpfe
• Kein Schweiß – trotz heißer Haut
• Schnelles und flaches Atmen
• Schnelle Herzfrequenz – sehr stark oder kaum spürbar
• Verwirrung, Orientierungsverlust, sehr langsame Bewegungen
• Bewusstseinsverlust

Wenn Sie auf den Notarzt warten, befolgen Sie die Anweisungen für Erste Hilfe bei thermischer Überlastung. Verwenden Sie außerdem die folgenden Richtlinien:
• Kühlen Sie weiter mit dem Ventilator und befeuchteten Tüchern.
• Wenn möglich, kühlen Sie auch mit Eis oder mit einem kühlenden Gel unter den Achselhöhlen, auf dem Rücken, Nacken … An diesen Stellen sind die Venen sehr nah an der Haut und die Kühlung dieser Bereiche wird den ganzen Körper kühlen.
• Wenn Sie zu Hause sind, kühlen Sie sich in der Badewanne oder in der Dusche ab.
• Für einen gesunden Sportler ohne kardiovaskuläre Probleme, der während des Trainings in einer sehr heißen und feuchten Umgebung von einem Hitzeschlag betroffen ist, kann ein Eisbad verwendet werden, um den Körper zu kühlen.

WARNUNG: Verwenden Sie niemals Eis für ältere Kunden, Patienten mit chronischen Krankheiten, Bewegungseinschränkte Personen und Personen, die einen Hitzeschock ohne anstrengendes und intensives Training erlitten haben. Gleiches gilt für Kinder. Dies kann zum Tod führen.

Kunden, bei denen ein Hitzschlag wahrscheinlicher ist:
• Ältere Menschen, die ohne Klimaanlage zu Hause leben
• Menschen, die nicht genug Wasser trinken
• Menschen mit chronischen Krankheiten und körperlichen Einschränkungen
• Menschen, die viel Kaffee und Alkohol trinken

Zeitfaktoren, die die Wahrscheinlichkeit von temperaturbedingten Krankheiten erhöhen:
• Relative Luftfeuchtigkeit 60% oder mehr
• Temperatur über 27 Grad
• Exposition gegenüber der Sonne
• Schlechte Luft

Andere Warnungen
• Neugeborene und Kinder unter 4 Jahren sind stärker gefährdet
• Ältere als 65 Jahre sind stärker gefährdet
• Menschen, die bestimmte Medikamente einnehmen, sind einem größeren Risiko ausgesetzt
• Menschen mit Diabetes haben ein höheres Risiko

Wenn Sie Fragen haben, können Sie die uns auf unsere Email schicken office@onebodystudio.at. Besuchen Sie auch unsere Webseite www.onebodystudio.at und stöbern Sie durch unsere andere nützliche Informationen.

Kommentar verfassen

Scroll to Top