ziele & veränderungen

ziele und veränderungen
Wir waren alle mal da: der Blick in den Spiegel und genau in dem Moment entscheiden wir uns etwas zu ändern. Nicht nur etwas kleines; gleich ALLES auf einmal 🤦
Aufhören zu Rauchen, keine Essensbestellungen mehr, kein Alkohol, jeden Tag 5km Laufen, am Wochenende auf jeden Fall Wandern und 3 Trainings pro Woche 💪
Jetzt überlege kurz – auf einer Skala von 1-10 – wie realistisch es ist, dass du alles o.g. durchführst. Wenn es nicht wenigstens eine 9 ist, dann ist es bestimmt nicht realistisch. Du wirst das Gefühl nicht los, dass Du versagst weil Du “nichts hinkriegst” 🥺😳
Unsere Kunden erreichen Vieles, weil sie die Sachen genau anders rum angehen. Wir setzen realistische, auf den ersten Blick sehr einfache Ziele. Genau diese machen den Unterschied zwischen erfolgreicher Umsetzung und dem Scheitern.
Einfacher gesagt; Wenn wir am Anfang positive Ergebnisse mit 3 wöchentlichen Trainings und einer etwas veränderten Ernährung sehen, warum zum Teufel sollten wir alles Andere auf den Kopf stellen?! 🙃
Früher oder später wirst Du Dich unwohl fühlen, was das Risiko zum Aufgeben wesentlich erhöht.
Wir hatten einen Kunden, der begeisterter Radfahrer war. In seinen besten Jahren fuhr er über 100km pro Woche. Er hatte hohe Ambitionen, die es ihm allerdings unmöglich gemacht haben sich überhaupt aufs Fahrrad zu setzen sobald er das Gefühl hatte er kann nicht wenigstens 50km radeln. Also statt 5km, fuhr er lieber gar nicht.
Sobald er seine Erwartungen senkte und ein Ziel von 5km täglich setzte, saß er schon am nächsten Morgen am Fahrrad und fuhr voller Enthusiasmus los. Letztlich hat er 25km geschafft, nicht nur 5 🤩😎
Sinn der Sache ist sich nicht zu viel auf einmal vorzunehmen. Zum Schluß machen wir nämlich absolut nichts, weil es zu überwältigend ist. Realistische, kleine Ziele sind der richtige Weg zu langfristigen, langanhaltenden Änderungen.
Scroll to Top