mikromineral zink

mikromineral zink
Nicht lange ist es her, wo wir ein wenig detaillierter auf Vitamine & Minerale eingegangen sind.
Es scheint, dass wir dennoch aufmerksamer auf die Gesundheit im allgemeinem geworden sind; sei es der »Virus-Zeit« geschuldet, oder nicht. Eine von wenigen Sachen die wir als positiv wahrnehmen, weil viele andere (z.B. Körperaktivitäten) heutzutage sogar teilweise als gefährlich betitelt wurden 🤦‍♂️
Im Rahmen der Betonung auf Körperaktivität & einen gesunden Lebensstil, werden wir euch heute etwas mehr über einen spezifischen Mikromineral verraten. Minerale werden auf Mikro- und Makrominerale eingeteilt; die Letzteren braucht der Körper in größeren Mengen (makro), Mikrominerale allerdings in kleineren.
Wir reden heute vom Mikromineral Zink. Dieser befindet sich in Pilzen, im Spinat, in Sesam & Kürbiskernen, im Vollkornlebensmitteln, in Putenbrust… Um es einfach zu sagen: mit der Richtigen Lebensmittelauswahl können wir für genug Zink sorgen. Allerdings wählen wir unsere Nahrung nicht anhand vom Mineralieninhalt, deswegen ist es ratsam ab und zu für eine zusätzliche Quelle zu sorgen.
Welche Aufgaben übernimmt Zink und was verursacht sein Mangel?
Zink unterstützt vor allem das Immunsystem und verringert somit die Wahrscheinlichkeit jeglicher Infektionskrankheiten.
Mangelt es einem an Zink, kann es nicht nur zum geschwächtem Immunsystem kommen. Es verschlechtert die Wundheilung, kann für Haarausfall 💇‍♀️, Skelett-Anomalien☠️ & eine verzögerte sexuelle Entwicklung sorgen😕
Sind keine Folgen, über die man hinwegschauen kann, oder?
Sorge für eine ausreichende Einnahme; Zink als Nahrungsergänzungsmittel ist eine gute Option. Wenn Du Hilfe bei der richtigen Auswahl brauchst, schreibe uns auf office@onebodystudio.at
Scroll to Top