Ein offener Brief an die Damen die sich nicht ins Fitness trauen

onebody offener brief

Sehr geehrte Damen!

Ich bin Personal Trainer und schon das ist wahrscheinlich genug, damit ihr euren Kopf schüttelt und sagt: "Was weiß er, wie es mir geht?„ Ich werde das nicht bestreiten, denn ehrlich gesagt, weiß ich nicht, wie es euch geht, zumindest nicht ganz genau. Ich bin keine Frau und keiner starrt auf meinen Po, während ich gehe. Wenn ich im Fitnessstudio bin, redet mich nur selten jemand während des Trainings an und gibt mir Ratschläge. So war es auch bevor ich vor vielen Jahren Trainer wurde. Noch weniger spricht mich jemand im Fitnessstudio an um mit mir auf einen Drink zu gehen damit "wir uns näher kennen lernen".

Ich weiß nicht wie es ist! Ich weiß nicht genau, wie ihr euch dabei fühlt.

Ich kann es mir aber gut vorstellen, dass es nicht einfach ist, warscheinlich sogar unangenehm. Ich verstehe, dass dies die Gründe sind, warum ihr andere Trainingsarten vorzieht - ein Gruppentraining besucht, das voll von euch gleichen ist und ihr euch in dieser Umgebung einfach wohler fühlt. Ich verstehe das sehr gut. In diesen Trainingsgruppen, werdet ihr nur selten bewertet und verurteilt. Es ist nicht einfach .... und das Gefühl, dass euch sowieso kein Mann versteht, ist völlig gerechtfertigt. Wir Männer haben es in vieler Hinsicht viel einfacher .... nicht immer, aber oft.

Vielleicht wird es euch gefallen, dass ich auch ein paar Höhen und Tiefen im Leben hatte, einige Kilos zu viel, vielleicht könnt ihr leise lachen oder schmunzeln, wenn ich euch erzähle, dass ich nicht immer aufs Essen geschaut habe. War viel auf der Straße unterwegs (in einem Post aus dem Frühjahr könnt Ihr nach lesen wie mein Tag ausgeschaut hat), habe den ganzen Tag fast nichts gegesen, dafür am Abend aber den Kühlschrank ausgelehrt. Ihr wisst schon .... ich hatte einen Grund und eine Ausrede warum ich so viel essen muß :) Ihr könnt es sogar lustig finden, dass ich gelegentlich mit einem Grund gegessen habe, um meine Stimmung zu verbessern, dass ich auch Probleme mit gelegentlichem Überernährung hatte. Genau wie ihr liebe Damen, habe ich die turbulenteren Phasen meines Lebens durchgemacht, mußte mir "Stichelein", seltsame Bemerkungen, Beleidigungen und mehr anhören. Es ist anders als bei euch, ich weiß, ich bin nicht gleich wie ihr.

Vor einigen Jahren, wo ich noch kein eigenes Studio hatte, habe ich ein Fitnessstudio besucht und beobachtete dann die Menschen die trainiert haben. Manche waren so vertieft ins Training, dass sie von der Umgebung nichts wahr genommen haben. Solche waren eher selten. Andere haben sich eher mit Freunden getroffen als trainiert, also mehr die Sozialen Kontakte gepflegt. Da gab es Debatten über Politik, Frauen in die in dem Zeitpunkt im Fitnessstudio waren, Liebhaberinen (Schatzis) und natürlich Fußball. Unter denen haben fast alle Cardio-Geräte angestarrt und "benoteten" die aktuelle weibliche Fitness-Population. Sie flüsterten und tauschten ihre "Bewertungen" aus. Wer könnte das vermeiden?!
Ich überlegte dann, dass ein Fitnesszenter nicht gerade der freundlichste Ort einer Frau ist, und gleichzeitig ist es etwas, was die meisten an nötigsten gebrauchen könnten. Ich weiß, dass die meisten Angst vor den Training mit Gewichten im Fitnesszenter haben, weil sie denken, dass sie über Nacht wie Arnold (Schwarzenegger) auschauen. Ist das wirklich so?!

Sehr geehrte Damen, sie sind nicht in einer so privilegierten Position (wie wir es Männer eigentlich gerne hätten - das unsere Muskeln über nacht wie aus dem nichts dazu wachsen). Nichts passiert über Nacht, auch euer Körper wird NIE aus Versehen muskulös und Männern ähnlich wachsen. Euer Körper funktioniert nicht so. Es ist jedoch richtig, dass Training mit Wiederstand (Krafttraining), was ihr in einem Fitnessraum sieht, mehr als nur geeignet für euch ist. Es wird euch helfen, schneller euere Ziele zu erreichen, wir für die nötige Kraft sorgen, die den Alltag vereinfacht (einschließlich des öffnens eines Essiggurken Glases), es wird euch helfen eure Knochen gesund zu halten und ganz sicher hilft es bei der Formung eurer Figur so wie ihr es gerne möchtet.

Ich weiß nicht, was euch am meisten interessiert, vielleicht Gesundheit, ein besseres Aussehen, mehr Selbstvertrauen ... Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass unsere Arbeit euch dabei helfen kann. Ich weiß auch, dass ich ein Fitness-Konzept erstellt habe, das auch zu euch nett ist liebe Damen. Ein Fitness, wo euch niemand unanständig anschaut, wo euch keiner verurteilt oder dir unnötigerweise anquatscht. Das Konzept basiert auf der Tatsache, dass ihr mit Hilfe von qualifiziertem Personal eure Ziele erreicht und den Prozess genießt. Wir sind ein geschlossener Typ von Fitness und spezialisiert auf einen persönlichen, rein individuellen Ansatz, weil ich weiß, dass ihr nicht eurer Nachbarrin gleicht oder umgekehrt.

Ich habe diesen offenen Brief geschrieben, weil ich möchte, dass ihr es wisst ... Ich möchte, dass ihr wisst, dass ich euch nicht völlig verstehe, dass ich nicht dasselbe fühle, wie ihr. Ich möchte dass ihr wisst, dass das kein Hindernis dafür ist, dass ich euch besser verstehen will und euch mit meinem Wissen weiter helfen will, damit ihr die positiven Effekte des Trainings das ihr bei uns absolviert besser versteht. Ich möchte, dass ihr glücklich seid, glücklich mit euch selbst und es eurer Familie zeigt, wenn ihr Spaß mit ihnen habt. Ich und meine Kollegen sind für euch da.

Wenn ihr sehen möchtet, wie wir arbeiten, schreibt mir Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und vereinbart einen Termin. Der Kaffee geht auf mich ;)

Freunde & Partner

  • summarum
  • bjuti
  • Panda Parken
  • uitz
  • woche
  • sparkasse
  • hufnagl
  • wiet
  • jupiii
  • marionnaud
  • kleine zeitung