Lendenlordose

lendenlordose

Ich bin ein Mann, Vater, Trainer, Unternehmer und vielles andere auch noch, aber auch ein Vorbild, vor allem meiner Tochter, zumindest versuche ich das zu sein.
Wenn ich mir die Bilder so auf Insta und Facebook anschaue, denke ich mir in was für einer Welt oder Zeit sind wir gelandet. Bei meiner Generation wurde das Schönheitsideal durch Barbie und Ken kaputt gemacht. Heutzutage sind es halt die Sozialmedia Influencer. Diese Influencer machen unseren Kindern und auch allen anderen ein ganz falsches Bild von der Realität. Vor allem bei der Weiblichen Population gibt es eine Besonderheit, wenn ich mich heute nur auf die Fitnessindustrie beschränke. Meine Frau hat stößt in ihrem Friseurstudio auf ganz andere Probleme die die Insta Filter verursachen.

Die erste Frage ist ... was wollen diese Influencer mit den "Fake" Bildern bewirken? Ist ein Mangel an Selbstbewußtsein? Ist es eine Suche nach Bestätigung? Sein wir ehrlich ... es tut gut wenn man mit Likes zugeschüttet wird. Man kriegt das Gefühl, man mögt einen, oder die Bestätigung, dass man Schön ist, oder dass man etwas erreicht hat, oder andere Glücksgefühle können einen überfluten. Denken wir alle mal um. Sind diese "Models" mit sich selber ohne so ein Bild, ohne die ganzen Filter die Instagram und andere Apps bieten, mit Ihrem Spiegelbild wirklich zufrieden oder finden sich selber Schön? Ich bezweifle es. Eines ist die Realität und das andere die Filter und Tricks die einen anders aussehen lassen. Ich verurteile keinen, ich nehme an es ist einfach der Wandel der Zeit. Aber das ist nur meine Meinung.

DAS EIGENTLICHE PROBLEM
Was haben die Kardashians, die Social-Media-Fitnessmodelle (bei denen man wirklich nicht unterscheiden kann, ob es Models, Fitnesstrainer-innen oder Stripperinnen sind) und die LKW-Fahrer gemeinsam? Nein, es ist nicht die Möglichkeit, ein tolles Selfie zu schießen (nur zwei von drei qualifizieren sich für dieses) - es ist die Präsenz dessen, was wir als "Instagram-Hintern" nennen.

Stehen Sie von Ihrem Stuhl auf und überlegen Sie, ob Sie gerade stehen. Steht Ihr Gesäß heraus (nach hinten)? Rollt Ihr Bauch vorwärts? Können Sie einen ausgeprägten Bogen im unteren Rücken spüren?
Wenn Sie alle drei mit JA beantwortet haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie auch einen Fall von Instagram-Hintern haben - eine Haltung, die für einen guten Insta-Schnappschuss sorgen könnte, aber eine schlechte Haltung signalisieren kann, wenn dies eine Haltung ist, die Sie im Alltag natürlich halten.

Laut der Physiotherapeuten, die den Instagram-Hintern durch den weit weniger sexy Namen übermäßige Lendenlordose kennen, die zu einer Beckenneigung des vorderen Beckens führt.

Nur wenn dieser Bogen gewaltig wird oder übermäßig aussieht, wird er zu einer ausgeprägten Lendenlordose (Hohlkreuz) und gibt Ihnen das nach vorne geneigte Becken - das heißt, die Hüfte neigt sich nach vorne und lässt Ihren Hintern herausragen.

Ja, wir wissen, dass es eine gute Möglichkeit ist, Ihren Hintern herauszudrücken, um sich eine "brasilianische Figur" mit einer kleinen Taille auf einer Händykamera zu speichern (vor allem, wenn Sie einen verführerischen Blick über Ihre Schulter werfen), aber halten Sie die Haltung im Laufe der Zeit aufrecht, und Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass die Haltung permanent geblieben ist.

1. Der erste Grund könnte kongenital sein, Ihre Wirbelsäule hat sich seit der Geburt so entwickelt.
2. Die zweite Möglichkeit besteht einfach darin, dass Sie diese Haltung aus Gewohnheit heraus machen - es könnte sein, dass Sie in dieser Haltung den Rücken voll ausstrecken können, viele können tatsächlich die ganze Zeit so stehen und trotzdem entspannen.
3. Man sieht dies öfter bei Frauen, die einen Großteil ihres Tages in High Heels stehen.

DER SELBSTTEST
Die Experten meinen, dass es eine einfache Möglichkeit gibt, eine übermäßige Kurve selber zu erkennen -> ziehen Sie ihr Oberteil aus und stehen Sie seitlich neben dem Spiegel. Wenn die Schnalle Ihres Gürtels zum Boden zeigt - anstatt geradeaus -> neigen Sie das Becken wahrscheinlich mehr nach vorne, als Sie sollten.

Wenn Sie viel Zeit im Sitzen verbringen, werden Ihre Gesäßmuskeln inaktiv und Ihre Hüftbeuger (stellen Sie sich wirklich dicke Muskelstreifen vor, die die Vorderseite Ihrer Beine mit den Hüften verbinden) werden sehr, sehr steif (eng).

ÜBUNG DIE SIE ZU HAUSE MACHEN KÖNNEN
Versuchen Sie es zu korrigieren, indem Sie sich einfach an eine flache Wand stellen oder an einem flachen Boden hinlegen. Versuchen Sie dann einfach, Ihren Rücken gegen die Wand oder den Boden zu drücken, dabei versuchen Sie, die Wand oder den Boden in Ihrem unteren Rücken zu spüren.

Eine weitere gute Möglichkeit, dies zu korrigieren, ist es die Hüftbeuger zu dehnen, die Gesäßmuskeln zu stärken und "Bridge" Übungen zu machen.

Wenn Sie Hilfe bei der Formung ihres Körpers brauchen, die Ihnen auch bei der Stärkung Ihres Selbstbewußtseins hilft .... wir unterstützen Sie gerne

Freunde & Partner

  • summarum
  • bjuti
  • Panda Parken
  • uitz
  • woche
  • sparkasse
  • hufnagl
  • wiet
  • jupiii
  • marionnaud
  • kleine zeitung